naturwissenschaftlich-technologisches und
wirtschafts- und sozialwissenschaftliches gymnasium
 

Bericht:

27.03.2017

Handballer des Robert-Koch-Gymnasiums erfolgreich beim Bezirksfinale

Die Handballer der Wettkampfklasse Jungen IV machten sich zusammen mit Herrn Ertl voller Motivation zum Handball-Bezirksfinale nach Mainburg auf. Das erste Spiel mussten die Sportler gegen die Handball-Mannschaft des Gymnasiums Mainburg bestreiten. In dem hartumkämpften Match gegen die starken Gastgeber warfen sich die Spieler die Bälle geschickt zu und konnten immer wieder eine Lücke in der Verteidigung finden, um so schließlich eine Chance auf einen Torwurf zu erhalten. Am Ende der zweiten Halbzeit wurde das Spiel schließlich knapp mit 8:11 verloren.
Dennoch voller Selbstvertrauen gingen die Schüler in das zweite Spiel. Hier nahmen sie sich vor, durch präzisere Würfe die Chancenverwertung zu erhöhen. Den Worten folgten Taten. Die Begegnung gegen die zweite Mannschaft des Maristen-Gymnasiums Furth konnte überzeugend mit 18:2 gewonnen werden.
Aufgrund der erzielten Resultate ging es im letzten Spiel um Platz 3. Es stand die Begegnung gegen das erste Team der Maristen an. Beide Schulen wollten mit der umgehängten Bronzemedaille die Heimreise antreten. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Jeder Ball wurde wohlüberlegt nach vorne gepasst und in der Verteidigung achteten die Roko-Handballer darauf, keine Lücken zu lassen. Das Spiel war über beide Halbzeiten sehr ausgeglichen. Letztendlich hatten die Further Maristen bei den Torwürfen mehr Glück und so wurde das Spiel wiederum knapp mit 7:9 verloren.
Auch wenn der ersehnte Podiumsplatz aufgrund des teilweise unglücklichen Ausgangs der Spiele verfehlt wurde, konnten die Handballer der Wettkampfklasse IV zufrieden mit ihrer spielerischen Leistung die Heimreise antreten.


      Bekanntgabe:

      27.03.2017 Handball Bezirksfinale der Jungen IV in Mainburg